Spitalaufenthalt nach Alkoholvergiftung selbst bezahlen?

Eine Parlamentarische Initiative, initiiert von NR Toni Bortoluzzi und ausgearbeitet von der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrats, fordert, dass "Komatrinker" zukünftig die Kosten für den Spitalaufenthalt selbst bezahlen sollen - mit dem expliziten Hinweis, dass dies ein Verhalten von "Jugendlichen" sei, das man dadurch in den Griff bekommen könne.

Der Dachverband Offener Kinder- und Jugendarbeit der Schweiz (DOJ) lehnt diese Initiative klar ab und hat sich mit einer Stellungnahme bei der Vernehmlassung auf Bundesebene engagiert. Diese ist HIER einzusehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Jugendanimation, CH-6023 Rothenburg