Fasnachtstage

Es ist ein alter Brauch und eine fest verankerte Tradition. Luzern ist schweizweit bekannt für seine Fasnacht und das ist auch allen Menschen dieses Kantons bewusst. Es gibt welche, die fahren genau über diese Tage in die Ferien, weil sie dem gesamten Tross aus dem Wege gehen wollen und andere können bereits die Vorfasnacht kaum erwarten.

Als Professionelle der Offenen Kinder- und Jugendarbeit bedeutet Fasnacht jeweils zweierlei. Zum einen heisst es Kreativität. Grosse Teile der Bevölkerung bereiten sich teilweise Tage lang auf diese Zeit vor. Nähen, kleben, basteln etc. Was im Alltag als nicht möglich und teils für Jugendliche eher als peinlich abgestempelt würde - das geht dann plötzlich an der Fasnacht. Für einmal hat man die Freiheit, sich in eine Rolle zu begeben und sich von anderen spiegeln zu lassen. Toll!

 

Zum anderen wird an Fasnacht vielerorts mit Alkohol angestossen. Dies alleine soll nicht in Frage gestellt werden. Ein Arbeitskollege machte jedoch vor kurzer Zeit die provokative Aussage: "Mit der Fasnacht werden jeweils alle Präventionsübungen, die das ganze Jahr über von Seiten der Jugendarbeit getätigt werden, dahingerafft." Er hat damit bestimmt nicht unrecht. 

 

Natürlich hat die Fasnacht noch viele andere Gesichter und so wünschen wir den Fasnachtsbegeisterten viele tolle Erfahrungen und Spass und den Fasnachtsausweichenden einen entsprechend ruhigen oder alternativen Ort!

 

Die Jugendanimation hat sich im Übrigen sehr über die Präsenz in der Fasnachtszeitung erfreut!

 

En rüüüdig gueti Zyt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Jugendanimation, CH-6023 Rothenburg